Hintergrund

In Bayern leben derzeit ca. 240 000 Menschen mit Demenz. Ein Großteil, etwa 70%, wohnt zuhause und wird von Angehörigen umsorgt, gepflegt und begleitet und das oft rund um die Uhr. Ohne die pflegenden Angehörigen wäre dies nicht zu realisieren. Um nicht an dieser Aufgabe zu scheitern, braucht es neben Kraft und Mut auch das Wissen darum, wie dies möglichst gut gelingt und lange gelingen kann. Die Realität zeigt aber, dass Menschen mit Demenz und deren Angehörige nach wie vor unzureichend über dieses Wissen verfügen, vor allem auch in ländlichen Regionen, was die Ergebnisse des Versorgungsforschungsprojektes Bayerischer Demenz Survey (BayDem) Projektphase 2015-2017, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, belegen.    

Ziele                        

Wir möchten die Angehörigenschulung "Hilfe beim Helfen" in Bayern weiter ausbauen, um mehr pflegenden Angehörigen einen schnelleren Zugang zu Wissen über die Erkrankung und deren Verlauf zu ermöglichen und somit gut auf die Pflegesituation vorbereitet sind. Da aus Wissen Kraft und Entlastung entstehen kann, ist die Schulung eine wichtige Säule in der Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Demenz. Informationen über die Erkankung und rechtliche Fragen, verständliche Kommunikation im Umgang mit den erkrankten Angehörigen, Entlastungsmöglichkeiten für die eigene Person sowie der Austausch mit anderen Pflegenden können sehr hilfreich sein, den Pflege- und Betreuungsalltag besser bewältigen zu können. Wissen um die Erkrankung und entsprechender Entlastungsangebote haben auch präventiven Charakter, um Gewalt in der Pflege und freiheitsentziehenden Maßnahmen frühzeitig vorzubeugen, da diese oft aus Überforderung und Hilflosigkeit entstehen.
Die Angehörigenschulung "Hilfe beim Helfen" bietet dies in kompakter Form.       

Förderer Projekt

Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern (ARGE).
Die Fördermittel müssen im Rahmen der Selbsthilfeprojektförderung § 20h SGB V jährlich neu beantragt werden.      

Föderer Schulung

  • Barmer
  • Knappschaft Krankenversicherung
  • KKH Allianz

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den fördernden Krankenkassen für die wertvolle Unterstützung bedanken.

Netzwerkpartner  

Im Rahmen des Projektes bauen wir mit folgenden Partnern bis dato ein bayerisches Netzwerk auf:

Wir würden uns freuen über weitere Partner in der Organisation und Durchführung der Angehörigenschulung "Hilfe beim Helfen". Werden Sie Teil eines großen Netzwerkes, welches die Wissenskompentenz für pflegende Angehörge fördert und somit die Lebensqualität aller Beteiligter im Alltag verbessern kann. Der nachfolgende Flyer soll Ihnen die ersten Schritte erleichtern.

Flyer

Nutzen Sie, als interessierter Netzwerkpartner und potentieller Anbieter der Angehörigenschulung "Hilfe beim Helfen", unseren Informationsflyer:

  • für die Öffentlichkeitsarbeit zur Bewerbung der Angehörigenschulung
  • zur Gewinnung von pflegenen Angehörigen und weiteren Interessierten

Das Besondere: der Flyer kann speziell auf Ihre Institution angepasst werden, durch Aufkleben eines Adressetikettes unter "Ihre Ansprechpartner und Termine". Eine Anleitung zur praktischen Umsetzung haben wir für Sie bereitgestellt. 

BAlzG Hilfe beim Helfen Cover
Flyer zum download
Weiterführende Informationen zur Angehörigenschulunng finden Sie hier


Publikationen

Presseartikel KVB Forum:
Entlastung für pflegende Angehörige von Demenz-Patienten
In: Ausgabe 09/20, Seite 34/35