Schulungs-/Fortbildungsangebot in Kooperation mit dem Bayerischen Landesausschuss für Hauswirtschaft e.V. (BayLaH) für die Qualifizierung von ehrenamtlichen und nicht ehramtlichen Helfenden im Bereich der Angebote zur Unterstützung im Alltag nach den Richtlinien des AVSG.

WICHTIG: Leistungen in diesem Bereich können nur mit den Krankenkassen abgerechnet werden, wenn sich die Qualifikation der in diesem Bereich tätigen Personen nach den gesetzlichen Bestimmungen des AVSG richtet.

 LogoKopf gefördert durch Pf web

 

Schulung und Fortbildung für ehrenamtlich und nicht ehrenamtlich Helfende zur Erbringung von Leistungen
gemäß § 45 a SGB XI 

Die Schulung/Fortbildung soll auf das ehrenamtliche und nicht ehrenamtliche Erbringen von Leistungen im Rahmen verschiedender Angebote zur Unterstützung im Alltag vorbereiten, um hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen und zu begleiten sowie pflegende Angehörige zu entlasten.

Diese umfassen sowohl:

  • Betreuungsangebote: Ehrenamtliche Helferkreise, Betreuungsgruppen, Qualitätsgesicherte Tagesbetreuung in Privathaushalten (TiPis)
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen
  • Alltags-/Pflegebegleiter
  • Angehörigengruppen

Wichtig: Für die Auftraggeber der Schulungen/Fortbildungen stellen wir die Anträge auf Fördermittel und zeigen uns verantwortlich für die Verwendung. Hier dürfen keine weiteren staatlichen Fördermittel beantragt werden, damit eine Doppelförderung ausgeschlossen werden kann.

Schulungs/Fortbildungskonzept § 45a SGB XI des Landesverbandes und seinem Kooperationspartner BayLaH auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

Bundesrecht:

  • § 45a – c SGB XI
  • Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes nach § 45c Abs. 7 SGB XI in Verbindung mit § 45d SGB XI in der Fassung vom 05.12.2016

Landesrecht:

  • Verordnung zur Ausführung der Sozialgesetze (AVSG), Teil 8 Abschnitt  5 – 8, Änderungsfassung vom 27.11.2018
  • Hinweise zum Vollzug der AVSG, Teil 8 Abschnitt 5 – 8, vom 21.12.2018