Wir über uns
Alzheimer/Demenz
Hilfen für Betroffene
Fortbildungen/Schulungen
Betreuungs- und Entlastungsangebote
Projekte
Veranstaltungen
Ideenbörse
Hilfreiche Informationen
Mitgliedschaft/Spenden
Kontakte/Ansprechpartner
Impressum

Deutsche Alzheimer Gesellschaft
Landesverband Bayern e. V.
Selbsthilfe Demenz
Frauentorgraben 73
90443 Nürnberg

Telefon: 0911 - 44 66 784
Telefax: 0911 - 27 23 501

E-Mail:
info@alzheimer-bayern.de

 

Projekte

Bayernweites Projekt

Leben mit Demenz in der Kommune-Projektkoffer

 

 

Darstellung des Projektes

Flyer

Ziel

Umsetzung

Beteiligte Kommunen

Kontakt

Träger

Das Bundesmodellprojekt "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz"

Hilfreiche Links

 

 

 

Sprache verändern

gefördert vom:

 

 

 

 

Darstellung des Projekts 

Im Rahmen des Modellprojektes “Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ erstellt der Landesverband einen „Projektkoffer“ mit Checklisten, Praxisleitfaden, Informationsmaterial mit Adressen und Fördermöglichkeiten. Weiterhin runden Informationsveranstaltungen, Schulungen und ein Erste Hilfe Kurs Demenz das Angebot ab. 

Verknüpft damit erhalten interessierte Landkreise und Gemeinden, die im Rahmen der Demenzstrategie Bayern Menschen mit einer Demenz und deren Angehörigen unterstützen möchten,

Informationen,
Beratung und
Unterstützung

bei der Initiierung und Umsetzung neuer Angebote sowie der Anpassung und Vernetzung bereits bestehender Angebote.

Das Augenmerk des Projektes liegt vor allem in der Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger für das Thema Leben mit Demenz, um den betroffenen Menschen kompetente Mitbürgerinnen und Mitbürger an die Seite zu stellen sowie in der Unterstützung der Betroffenen sich selbst zu organisieren und zu Wort zu melden. Es reicht nicht dieses Thema den Spezialisten in der Pflege zu überlassen. Menschen mit einer Demenz und deren Angehörige brauchen Verständnis in ihrer Situation und Möglichkeiten am ganz normalen Leben in der Gemeinde teilnehmen zu können. Sie brauchen die verständnisvolle und in Sachen Demenz kompetente Verkäuferin, die aufmerksame Bankangestellte, den besonnen Handwerker, den geduldigen und kreativen Angestellten beim Landratsamt, den informierten Arzt, den Bürgermeister, der die besonderen Bedürfnisse bei den Planungen berücksichtigt, die offenen Gemeindemitglieder, die hilfsbereiten Jugendlichen, die Nachbarin, die weiter den Kontakt pflegt, den kreativen Übungsleiter beim Fußballverein, den ansprechbaren Polizisten und den Sicherheit vermittelnden Feuerwehrmann.

 

 


 

Ziel

Der Inhalt des Projektkoffers unterstützt Entscheider und Initiatoren auf Landkreis- und Gemeindeebene, differenzierte Unterstützungsangebote zu entwickeln und umzusetzen und somit für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen einen Rahmen für ein aktives Leben in der eigenen Kommune zu schaffen. 
Die Angebote sind so gestaltet, dass sie der jeweils aktuellen Lebenssituation der Betroffenen angepasst werden können. Neue soziale Kontakte sollen ermöglicht und bestehende erhalten werden können. Gemeinschaftliche Teilhabe, Sicherheit, 
persönliche Freiheit und Orientierung werden gefördert.

 

 

 


Umsetzung

Die Umsetzung erfolgt in der Zeit vom 01.09.2014 bis 31.08.2016. 
Sie beinhalten folgende Vorhaben:

 

Kontaktaufnahme durch den Landesverband bzw. durch die Kommunen

Vorbesprechung mit den Kommunen

Workshop "Zukunftswerkstatt": Moderation Feststellen des Istzustandes, Einsatz des  Projektkoffers, setzen von Schwerpunkten, Vorstellen von Fördermöglichkeiten vor Ort

Informationsveranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit

Angebote von Schulungen für Einzelhandel, öffentliche Einrichtungen, Bankangestellte, Übungsleiter, Pflegedienste, Ehrenamtliche, Pflegeheime, Tagespflegen, Erste Hilfe Kurs

Steuerungsgruppe: Begleiten der Entwicklung und Umsetzung von Angeboten, Moderation, Evaluation

 

 

 

 


Beteiligte Kommunen

Bis zu 10 Kommunen/Landkreise/Gemeinden können an dem Projekt teilnehmen und den Projektkoffer, die Beratung, Information und Unterstützung in Form von Informationsveranstaltungen, Schulungen und Moderationstreffen in Anspruch nehmen.

Sie können auch einzelne Teile des Projektes z. B. den Projektkoffer oder Informationsveranstaltungen/Schulungen oder Begleitung nutzen.

Bayernweit wird das Angebot Projektkoffer „Leben mit Demenz in der Kommune“, inklusive der Vorträge und Schulungen, auch anderen interessierten Kommunen und Organisationen zur Verfügung stehen.

 

 


Kontakt  

Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Ansprechpartnerinnen sind:

Ulrike Kaufmann
kaufmann@alzheimer-bayern.de oder 0911 - 44 66 784

oder

Andrea Haug
haug@alzheimer-bayern.de oder 0911 - 44 66 784

 

 

 


Träger

Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e. V.
Geschäftsstelle:
Wallensteinstr. 63
90431 Nürnberg
Telefon: 0911 - 44 66 784
Telefax: 0911 - 27 23 501
E-mail:
info@alzheimer-bayern.de

 

 

 


 

Das Bundesmodellprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“

Bis zum Jahr 2016 sollen in ganz Deutschland bis zu 500 „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ entstehen. Ziel des Bundesmodellprogramms ist es, Demenzerkrankten und ihren Angehörigen direkt in ihrem Wohnumfeld die bestmögliche Unterstützung zu bieten. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert Projekte für jeweils zwei Jahre.

Mehr unter www.lokale-allianzen.de

 

 


Hilfreiche Links

Demenzfreundliche Kommune Mittelfranken

Demenzfreundliche Kommune

 

 


 

 
© Copyright 
Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e.V. Selbsthilfe Demenz